Video Review #42: FaceOff Folge 10 - Johnnie Walker "White Walker" warm vs. kalt.

Game of Thrones war (ist?) der große Serienhype der letzten Jahre. Im Jahr 2019 wird die letzte Staffel ausgestrahlt und anscheinend muss jetzt noch mal ordentlich Geld reingeholt werden. Also hat sich HBO mit Diageo zusammengetan und bringt nicht nur eine Sonderabfüllung des Johnnie Walker heraus, sondern auch eine ganze Reihe an neuen Single Malts. Alles im GoT Design. 
Wir haben uns den Johnnie Walker "White Walker" angeschaut und sogar probiert. Das "Ergebnis" seht Ihr im heutigen Video.

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #40: Orkney Single Malt Whisky 16 Jahre - Whisky Broker

In der 40. Whisky Besprechung verkosten wir einen 16 Jahre alten Single Malt von den Orkney. Ein Schelm, wer hier an Highland Park denkt. Ups, jetzt habe ich es doch gesagt! 

Unser Dank für dieses Sample gilt André von www.andresfeinenotes.de! Wir werden uns bei Gelegenheit revanchieren! 

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: The Scotch Malt Whisky Society Outturn Tasting Oktober 2018

SMWS Line Up Whiskyflaschen

Eigentlich ist der heutige Artikel eine einfache Rückschau auf das letzte Outturn Tasting der SMWS. Aber nur eigentlich, denn am Ende des Abends wurde uns mitgeteilt, dass es das letzte Tasting mit Chris Rickert für die SMWS sein wird. 
Da mir die Outturn Tastings nicht nur wegen der Qualität des Whiskys, sondern vor allem wegen der Qualität des Referenten, so gut gefallen haben, ist diese Nachricht also ein schwerer Schlag für meine SMWS Leidenschaft. Dennoch wage ich einen Rückblick auf alle verkosteten Whiskys.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #94: Highland Park - Wings of the Eagle 16 Jahre

Highland Park Wings of the Eagle 16 Jahre im Glas

Vor ein paar Wochen habe ich mich schon mit dem "Spirit of the Bear" aus Highland Parks neuer Travel Retail Serie auseinander gesetzt. Wirklich überzeugen konnte mich der Brummbär nicht, doch vielleicht kann es ein majestätischer Adler ja? Heute schaue ich mir also den neuen 16 Jahre alten "Wings of the Eagle" an.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #91: Highland Park - Spirit of the Bear

Highland Park Spirit of the Bear Label

Die letzte Zeit hat viele neue Brennereien auf meinen Blog gebracht: Speyside Distillery, Girvan, North British und weitere. Da wird es doch Zeit, sich langsam den alten Bekannten zu widmen. Highland Park zählt zu dieser Gattung, auch, wenn wir uns nicht immer grün sind.

Heute finde ich mal raus, ob der nächste, neue NAS Travel Retail Literpullen Kracher aus der Brennerei der alten Linie treu bleibt und eher so "mäh" ist.

mehr lesen 1 Kommentare

Quickly Reviewed #45: Highland Park 10 Jahre Ambassador's Choice - Whisky Woche Tag 5

Highland Park 10 Jahre Ambassodor's Choice

Es ist schon der fünfte Tag der Whisky Woche? Bald soll wieder alles vorbei sein? Ja, aber solange gibt es noch spannende Whiskys und einen ausführlichen Artikel am Wochenende!

Heute kommt ein 10 Jahre alter Highland Park in die Verkostung, "Ambassador's Choice" genannt. Ich bin gespannt, ob die 46% ihm den nötigen Kick geben, den ich bei anderen Highland Parks häufig vermisse!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #44: Longrow Single Cask 2017 - 13 Jahre First Fill Sherry - Whisky Woche Tag 3

Longrow 13 Jahre First Fill Sherry Cask

Der dritte Whisky der Woche bleibt dem bisherigen Motto treu: Sherry, Sherry, Sherry! Aber der Twist dieses Mal liegt schon im Namen der Abfüllung begründet: Longrow steht für die rauchige Linie von Springbank. Dazu kommt er mit voller Fassstärke von 59,1%. Da hat er dem Aberlour von gestern aber etwas voraus! Ob sich das auch in der tatsächlichen Qualität des Whisky bemerkbar macht? 

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #30: Samplekiste Folge 7 - Hazelburn 10 Jahre Refill Sauternes Hogshead

Heute gibt es eine besondere Samplekiste. Die Auswahl war, sagen wir es mal so, "reduziert". Wir verkosten einen Hazelburn 10 Jahre aus einem Refill Sauternes Cask. Abgefüllt wurde der Whisky für die Springbank Society.

Unser Dank geht an Andre für das Sample. Guckt euch unbedingt mal seine Seite an: Andres feine Notes!

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: The Scotch Malt Whisky Society Outturn Tasting Juni 2018

Jeden Monat wieder lockt die Scotch Malt Whisky Society willige Mitglieder (und deren Freunde) in die Outturn Tastings. Dort werden immer 5 Flaschen von den aktuellen Neuerscheinungen vorgestellt, sodass man zumindest einen Teil vor der Bestellung probieren kann. 

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Jura Whisky Festival 2018

Jura Whisky Festival 2018 in Hamburg

Der Umzug in eine andere Stadt ist immer mit Stress verbunden. Manchmal aber auch mit glücklichen Zufällen, wie an diesem Sonntag. Eigentlich zum "Klar Schiff machen" in Hamburg, konnte ich so einen Abstecher zum Jura Whisky Festival machen. Die Stadt hätte sich schlechter vorstellen können!

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #21: Hazelburn Oloroso Cask Matured (2018)

Besprechung Nummer 20 hat einen ganz eindeutigen Star: Weder Marc noch ich können mit der ausgewogenen Kraft des Hazelburn 13 Jahre Oloroso Cask Matured mithalten. Ein toller Whisky aus der Brennerei Springbank!

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #20: Isle of Jura 19 Jahre - Lady of the Glen

In der 20. Besprechung ist Roland von McNeills Whisky "zu Gast". Vielmehr waren wir auf der 16. Kieler Whiskymesse an einem Stand und hatten ein paar Minuten Zeit, um ein knappes Video aufzunehmen!

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #19: Face/Off Folge 5 - Highland Park "Sundowner dram" vs. "Beach bonfire embers"

Face/Off geht in die fünfte Runde! Heute wird es spannend, denn es gibt zwar zwei Highland Parks, aber diese sind aus dem Sherryfass und aus dem Bourbonfass. Beide fassstark, im besten Alter und natürlich ziemlich lecker!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #71: Lagavulin Distillers Edition Samplekiste

Man könnte meinen, es seien Sampleboxen Wochen auf ADoS!

Ich freue mich sehr, euch heute eine neue Samplebox des tasting circle von whic.de vorstellen zu können. Der Inhalt: 5 mal Lagavulin Distillers Edition. Ich bespreche heute allerdings nur zwei, sonst wird es zu viel Inhalt. Die restlichen drei reiche ich nach!

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Scotch Malt Whisky Society March Outturn Tasting Hamburg

Line Up: Scotch Malt Whisky Society March Outturn Tasting 2018

Einige von euch haben bestimmt mein YouTube Video zur Scotch Malt Whisky Society (Kurz: SMWS) gesehen. Auf der Hanse Spirit bin ich diesem unabhängigen Abfüller / Whiskyclub beigetreten und ich werde das kommende Jahr nutzen, um zu schauen, ob sich eine Mitgliedschaft lohnt.

Gestern war ich auf einem Tasting der Society auf dem die aktuellen neuen Abfüllungen vorgestellt wurden.
Heute möchte ich euch diese (kurz) vorstellen!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #65: Heaven Hill 15 Jahre - William Cadenhead's

Heaven Hill 15 Jahre William Cadenhead's Etikett

Lange hat es gedauert. Bisher habe ich mich ja vor allem auf schottischen Whisky fokussiert, endlich kommt auch mal ein Bourbon in mein Glas! Und was für einer: 15 Jahre alt, fassstark, unabhängig abgefüllt durch Cadenhead's. Klingt für mich echt gut, nicht wahr? 

 

Lasst uns zusammen herausfinden, ob dieser Whiskey die lange Wartezeit wert war!

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #2: Face / Off Vol. I - "Besser als ihr Ruf?!"

In unserer 2. Besprechung huldigen wir dem besten Schauspieler der Welt und machen ein Face off. 2 Whiskys, blind verkostet. Welcher ist besser als sein Ruf?

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #61: Highland Park - 10 Jahre

Highland Park 10 Jahre Label

Heute kommt ein Highland Park mit Altersangabe in mein Glas. Mittlerweile stellt das ja eher eine Seltenheit bei dieser Brennerei dar. Ich bin gespannt, was der jüngste, aber nicht günstigste Whisky von den Hebriden so alles kann. Und hoffe dabei inständig, dass es mehr ist als ein Teil seiner NAS-Brüder.

mehr lesen 3 Kommentare

Whisky Review #56: Johnnie Walker - The Blenders' Batch Rum Cask Finish & Espresso Roast

Johnnie Walker The Blenders' Batch Espresso Roast & Rum Cask Finish Flaschen

Manchmal muss es ja kein Single Malt sein! Auch Blends können einiges und stellen meist ein grundlegend unterschiedliches Erlebnis im Vergleich zu Single Malts dar. Warum? Nun, Blends sind halt mehr eine Komposition aus verschiedenen Aromen, ein künstlerisch schaffender Prozess sozusagen. Johnnie Walker genießt dank des Red Label allerdings einen eher schlechten Ruf. Klar, es gibt auch das Flagschiff Blue Label, aber vielen dürfte der Name Johnnie Walker eher schlecht in Erinnerung geblieben sein. Mit entsprechend niedrigen Erwartungen bin ich an diese beiden Abfüllungen gegangen...

mehr lesen 2 Kommentare

Whisky Review #54: Highland Park - 12 Jahre "Die Sache mit der Bewertung"

Highland Park 12 Jahre

In der heutigen Besprechung wende ich mich einem absoluten Klassiker zu: Highland Park 12 Jahre. Für viele wohl DER Standard unter den schottischen Whiskys. Ein Allrounder mit etwas Sherryfass und etwas Rauch, leicht maritim aber doch nicht zu stark. Aber der Artikel geht nicht nur um einen Whisky! Ich schreibe heute meine Sicht auf die Bewertung von Whisky. Was machen wir da eigentlich?

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #47: Jura - 16 Jahre - Duirachs' Own

Jura 16 Jahre - Das Etikett
Jura 16 Jahre - Das Etikett

 Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

Der heutige Einleitungs- und Thementext hat nicht unbedingt was mit dem verkosteten Whisky zu tun. Dazu hätte ich wohl die zweite Woche in Folge einen Highland Park besprechen müssen, denn eigentlich handelt es sich heute um eine Fortsetzung meines letzten Artikels, den ihr hier lesen könnt.

Kurz zusammengefasst: Letzte Woche habe ich den Voyage of the Raven & Valkyrie von Highland Park probiert und mich ein wenig über die Marketingmasche der Brennerei ausgelassen.

Dabei habe ich den Text bewusst überspitzt formuliert und natürlich an der einen oder anderen Stelle ordentlich übertrieben. Dennoch kam es zu durchaus kontroversen Diskussionen im Anschluss.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #46: Highland Park - Valkyrie & Voyage of the Raven

 

Liebe Whiskyfreunde,

 

ja, heute gibt es mal wieder eine direkte Anrede in Richtung von euch Lesern. Was soll ich denn auch machen, als diese beiden Whiskys etwas theatralisch vorzustellen? Hier geht es immerhin um die ganz großen Themen: Wikinger, Dunkelheit, Sagen und Mythen, Schiffe, Holz, RABEN! Mensch, da muss man doch aufgeregt werden. Anders könnte ich auch sagen, es geht um: Marketing, NAS, Vermarktung und schicke Verpackungen. Äußeres über Inneres und natürlich den Verrat an uns Whiskytrinkern.

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #22: Jura - 20 Jahre - Rum Cask Finish - Dun Bheagan

Über den Whisky: Dieser Jura wurde in der Dun Bheagan Serie von Ian Macleod abgefüllt. Er erhielt ein Finish in Rumfässern und ist auf 239 Flaschen limitiert. Die genaue Fassnummer ist 93831.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #43: Johnnie Walker - Green Label 15 Jahre "Mortlach Tour"

Heute ist es mir wieder eine Freude euch mit nach Schottland zu nehmen. Ich habe ja versprochen, dass noch einiges aus meinem diesjährigen Besuch in der Speyside auf den Blog wandert. Aber jede Woche ist das dann doch vielleicht ein wenig zu viel. Daher gab es die letzten Wochen mal wieder etwas anderes. Heute jedoch geht es zurück nach Dufftown, der Whiskyhauptstadt der Welt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #35: Highland Park - 21 Jahre "Die Runde Nummer 50 und der eigene Geschmack"

Highland Park 21 Verpackung und Flasche

Liebe Leserinnen und Leser,

 

liebe Whiskyfreunde und Rauchköppe!

Es ist geschafft! Wie schon letzte Woche angekündigt - und für den mathematisch Grundbegabten errechenbar - steht diese Woche meine insgesamt 50. Besprechung an. Insgesamt 35 Mal wurde ein Whisky im Detail besprochen. Mit Zahlen, Daten, Fakten, aber auch mit Geschichten und "Drum-herum". Weitere 15 Besprechungen sind zusätzlich "Quickly Reviewed", mit etwas weniger Aufwand verfasste, aber hoffentlich geschmacklich dennoch fundierte Kurzbesprechungen. Wobei viele andere Whiskyblogs sich wohl mit dem reinen geschmacklichen besprechen zufriedengeben.

Es ist also Zeit zu feiern für mich. Ein wenig Stolz ist schon dabei, wobei eigentlich trifft es der Begriff "Freude" viel besser. Warum? Ich hätte nie gedacht, dass so viele Menschen mitlesen. Im Vergleich zu anderen Blogs oder Internetseiten ist A Dr(e)am of Sea winzig, ja. Aber wenn man mit dem einfachen Anspruch einen Blog anfängt, dass vielleicht 100 Personen im Monat mitlesen, dann freut man sich um so mehr, wenn man sich um den Faktor 10 vertan hat und in einem halben Jahr mehr als 10000 Klicks stattgefunden haben. Mein Dank gilt jedem Einzelnen davon. Die Motivation ist daher noch immer ungebrochen!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #32: Hyde - No.5 Burgundy Cask

Irische Whiskeys sind auf meinem Blog doch relativ stark unterrepräsentiert. Eigentlich habe ich bisher sogar nur einen besprochen, und dieser ist dabei nicht gut weggekommen. Die Gründe für die Unterrepräsentation sind einfach erklärt: Irischer Whiskey schmeckt mir - meistens - nicht. Punkt, aus, Ende. Irgendwie sind mir die irischen Vertreter entweder zu leicht und "nichtssagend" oder haben eine seltsame, für mich deutlich nach Diesel, Schweröl und Motorraum schmeckende Note und im Gegensatz zu manch anderem gefällt mir diese Note überhaupt nicht.

Ich will damit nicht sagen, dass irische Whiskeys objektiv "schlecht" oder "schlechter als XY" sind. Es ist nur einfach nicht meine Welt. Zum Glück gibt es ja eine breite Auswahl an Alternativen.

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #10: Laphroaig - Four Oak

Über den Whisky: Dieser Laphroaig ist Anfang 2017 neu erschienen. Exklusiv für den Travel Retail, daher auch das Übliche: nur 40%, gefärbt, gefiltert, kein Alter, dafür aber ein schicker Name. Hinter dem Four Oak verstecken sich folgende 4 Hölzer (Fassreifung):

Quarter Casks, Ex-Bourbon Fässer, europäische und amerikanische Eiche.

Na gut, ich bin gespannt!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #18: Kilkerran - 12 Jahre & Tobermory - 21 Jahre 1995 / 2016 - A.D. Rattray "Whiskytasting"

Letzte Woche ging es bei mir, neben drei Whiskys aus der Brennerei Bruichladdich, auch um die Möglichkeit mehr Whiskys durch das Kaufen von Samples kennen zu lernen (Klick hier um zu Review #17 zu kommen!). Heute will ich gerne daran anschließen.

Viele Anfänger im Bereich Whisky fragen sich häufig "ist dieser Whisky mein Geld wert?". Dabei ist es völlig egal, ob das Objekt der Begierde nun 30, 50 oder mehr als 100€ kostet. Die Einschätzung fällt anfangs halt schwer, das geht ja jedem so. Samples sind eine tolle Möglichkeit für weniger oder gleich viel Geld mehrere Whiskys verkosten zu können. So kann man sich schneller ein Bild machen, was gefällt und was nicht.

Einen Schritt weiter geht es heute: Whiskytastings sollen das Thema sein.

Natürlich kann man sich mit ein paar Gleichgesinnten treffen, jeder bringt eine Flasche mit und gemeinsam verkostet und bespricht man die einzelnen Whiskys. Ich würde dieses Vorgehen natürlich jedem empfehlen. Aber manchmal haben die Freunde nur wenig Zeit, müssen mit dem Auto fahren, sind gar nicht Whisky-interessiert. Tja, und dann?

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #5: Kingsbarns - New Make Spirit "Entstehungsgeschichte"

Kingsbarns ist eine relativ neue und sehr kleine Destille (ca. 150.000 l Alkohol sollen hier pro Jahr produziert werden) in der Nähe des Ortes Kingsbarn nördlich von Edinburgh. Man könnte diese Destille natürlich einfach als "eine der neuen" abtun und sich nicht weiter darum kümmern. Immerhin wird in Schottland momentan viel gebaut: Ardnamurchan, Annandale, Strathearn, Wolfburn, ... Ich freue mich über jede Brennerei, die dazu kommt, aber einige bleiben bestimmt lieber bei den guten alten Zeiten, richtig? Also einfach 3 Jahre warten und sich nicht weiter damit beschäftigen?

Für mich nicht die richtige Lösung. Ich möchte neue Sachen herausfinden und probieren; in diesem Fall ist es also äußerst interessant mal einen Schluck des Ursprungs zu probieren. Die Rohmasse sozusagen. Glücklicherweise zielt Kingsbarns auf eine win-win Situation ab: Sie verkaufen ihren New Make und erzielen dadurch schon mal etwas Einkommen und ich komme so in die Situation ihn zu probieren. Klingt doch fair!

Ihr wollt noch ein paar Fakten? Na gut: Kingsbarns ist eine kleine und ziemlich schmuck anzusehende Brennerei, welche sich gut für einen kleinen Trip zu eignen scheint (wie gesagt: Nahe der Hauptstadt). Interessant ist vielleicht noch, dass die Wemyss Familie als großer Investor mit an Board ist. Hier spielt also wieder ein großer Unabhängiger Abfüller mit (wie auch Adelphi bei Ardnamurchan oder Signatory Vintage als Eigentümer von Edradour). Die Produktion ging im Januar 2015 los, wir müssen also noch etwas auf den ersten richtigen Whisky warten. 2018 könnten rechnerisch die ersten Flaschen auf den Markt kommen.

mehr lesen 0 Kommentare